Johann Schill (LBS Mistelbach) und Harald Reichart (LBS Laa/Thaya) führten das Projekt „teach the teacher“ in Nigeria erfolgreich weiter.

Johann Schill (LBS Mistelbach) und Harald Reichart (LBS Laa/Thaya) führten das Projekt „teach the teacher“ in Nigeria erfolgreich weiter.
Johann Schill (LBS Mistelbach) und Harald Reichart (LBS Laa/Thaya) führten das Projekt

 

 

Science Fair 2017 am 31.05.2017 in Grafenegg!

Wir nahmen an der Science Fair 2017 mit dem Projekt „Pelletsherstellung vs. Maschineneinsatz" teil.

Das Projekt erstreckte sich über ein ganzes Schuljahr bei dem 4 Klassen aus den Bereichen Landmaschinen- und Nutzfahrzeugtechnik beteiligt waren.
Ziel des Projekts war es, eine Pelletspresse anzuschaffen und verschiedene biogene Rohstoffe (aus pflanzlichen Rückständen sowie aus Holz) zu pelletieren, während dem Pressvorgang wurde die benötigte Leistung gemessen und die Ergebnisse protokolliert.

Mit Unterstützung der BLT Wieselburg wurden die Proben (23 verschiedene Exemblare!) auf ihre chemischen Verhalten und Eigenschaften geprüft.

Wir, die LBS Mistelbach, hoffen die Science Fair 2017 zu gewinnen!

mehr Bilder gibt es in der Galerie ...

 

Einblicke in den Baustellenalltag und Bau der Autobahn A5 ...

... diese Gelegenheit erhielten die Schüler der 3. Klasse Baumaschinentechnik am 5.4.2017.
Herr Ing. Michael Hajdin von der Asfinag gab den Schülern einen Überblick über den Bau der A5.
Im Anschluss erfolgte die Präsentation des Bodenstabilisierers MPH 600 durch Herrn Roland Steiner. Nach der Erklärung des Aufbaus und der Funktion der Maschine, konnte der Bodenstabilisierer, der zum Einmischen von Kalk, Flugasche oder Zement in das anstehende Material eingesetzt wird, im Einsatz betrachtet werden.

 

Schulsportgütesiegel 2017

Das NÖ Schulsport Gütesiegel ist eine Einrichtung des Landesschulrates für Niederösterreich in Zusammenarbeit mit dem Amt der NÖ Landesregierung und stellt eine Auszeichnung und Anerkennung dar, die an Schulen verliehen wird, die sich durch besondere Aktivitäten und Initiativen nicht nur im Bereich Bewegung und Sport um ein bewegungs- und gesundheitsorientiertes Schulleben bemühen. Es ist ein Qualitätszertifikat für die Schule. Am 23. März 2017, wurde BDS Werner Seltenhammer und Gerald Böck als Repräsentanten unserer Schule durch Landesrätin Dr. Petra Bohuslav das Schulsport Gütesiegel in Gold überreicht. Dies kommt durch das Engagement der Lehrer, der Bereitschaft, sich laufend weiterzubilden und der Freude vieler in unserer Schule an Bewegung generell zustande.

Verleihung des Schulsportgützesiegels 2017
Verleihung des Schulsportgütesiegels 2017

 

Lehrausgang zur Fa. Wacker Neuson

Am 31.3. konnten sich die Schüler und Schülerinnen der 3. Klassen Baumaschinentechnik und Nutzfahrzeugtechnik bei der Hausmesse der Fa. Wacker Neuson in Stetten über mehr als 80 Geräte zur Erdbewegen, Erdverdichtung, ... informieren.
Neben den neuesten Mobilbaggern und Dumpern konnte auch die zero emission Serie besichtigt und ausprobiert werden.
Wir danken der Fa. Wacker Neuson für die Einladung zur Hausmesse im Rahmen der Eröffnung ihres neuen Standortes in Stetten.

 

Ebenfalls im Team Austria bei EuroSkills 2016

Dominik Stauffer mit seinem Experten Werner Seltenhammer
Dominik Stauffer mit seinem Experten Werner Seltenhammer

https://www.facebook.com/skillsaustria/?hc_ref=PAGES_TIMELINE

  

Danke an die Fa. Kuhn

Die Fa. KUHN Baumaschinen stellte uns einen Komatsu WA80 Lader zur Verfügung. So kann den Schülern ein interessanter und anschaulicher, praxisbezogener Unterricht geboten werden.

Wir bedanken uns bei den Hrn. G. Glatzmayer und M. Kolber von der Fa. KUHN für die gute Zusammenarbeit mit der Berufsschule Mistelbach.

Nur durch die Zusammenarbeit zwischen Berufsschule und Wirtschaft wird eine zeitgemäße Ausbildung der BaumaschinentechnikerInnen gewährleistet.

v.l.n.r.: Vtl Gottfried Kölbl, Vtl Gerald Böck, Vtl Arnold Janovic, BDS Werner Seltenhammer, Vtl Peter Gebauer, M. Kolber, Gernot Glatzmayer
v.l.n.r.: Vtl Gottfried Kölbl, Vtl Gerald Böck, Vtl Arnold Janovic, BDS Werner Seltenhammer, Vtl Peter Gebauer, M. Kolber, Gernot Glatzmayer

ski4school 2016

ski4school
ski4school 2016

Um unserer Jugend den Spaß an der Bewegung besser vermitteln zu können und so die Gesundheit und Fitness zu fördern, fuhren am 7.1.2016 63 Schüler in Begleitung von Wilfried Langmüller und Gerald Böck, im Rahmen des Unterrichtsfaches „Bewegung und Sport" auf den Semmering.

Bei Sonnenschein und guten Pistenverhältnissen konnten die Schüler ihre Technik verbessern. Einige waren das erste Mal mit Schiern bzw. dem Snowboard unterwegs.
Es war für alle Teilnehmer ein toller Tag mit Sport und Bewegung in der Gemeinschaft.

 

Die Landesberufschule Mistelbach ersucht um Unterstützung eines Schulprojektes in Nigeria!

Übergabe einer Sickenmaschine der 4. SpD
Übergabe einer Sickenmaschine der 4. SpD

Bilder aus Nigeria in der Bildergalerie.

Der Verein HIFA-Österreich (eine Non-Profit-Organisation) ist mit der Bitte an uns bzw. den Landesschulrat NÖ herangetreten, Lehrer im Süden von Nigeria durch Berufsschullehrer der LBS Mistelbach fachpraktisch auszubilden. In weiterer Folge übernehmen diese Lehrer die Ausbildung von Jugendlichen.

Die Organisation HIFA hat u.a. die Erzdiözese Wien mit ihrer Katholischen Pädagogischen Hochschule als Partner gewonnen.

Herr Johann Schill und Herr Thomas Stulik werden am 30.4.16 für ca. 3 Wochen die praktische Lehrerausbildung vor Ort vornehmen.

Da es sich in dieser Bildungseinrichtung bei Werkzeug, Maschinen und Blechen um Mangelware handelt, wären wir über JEDE Unterstützung äußerst dankbar.

Benötigt werden Spenglerhandwerkzeuge, Rund u. Abkantmaschinen, Lötflaschen, Gripzange, Nietzangen,... Auch würden wir Kleinmaterial wie, Bohrer, Nieten, Nägel, Schrauben benötigen. Selbstverständlich nehmen wir gebrauchte und nicht mehr benötigte Werkzeuge / Maschinen!!

Die Werkzeuge u. Materialien werden bis 26.2.16 an der Schule entgegengenommen, da sie mit einem Seecontainer, 3 Wochen, nach Calabar ins St Patricks College verschifft werden.

Die Schüler der LBS Mistelbach z.B. spenden eine mechanische Sickenmaschine, und eine Abkantmaschine welche durch die beiden vor genannten Lehrer vor Ort in Betrieb genommen wird.

Unser Ziel ist es, eine nachhaltige Integration des Spengler Handwerkes vor Ort zu erreichen.

Weiters ist seitens der Organisation HIFA geplant, allen Sponsoren die Möglichkeit zu geben, auf deren Homepage ( www.hifa.at ) namentlich genannt zu werden. Ist dies von Ihrer Seite auch gewünscht, so bitten wir um Übermittlung eines digitalen LOGOS Ihres Unternehmens, zur Weiterleitung an die LBS- Mistelbach!

E- Mail: johann.schill@lbsmistelbach.ac.at od. thomas.stulik@lbsmistelbach.ac.at

 

Schüler und Schülerinnen sammelten 850 Euro

Spendenübergabe bei der Weihnachtsfeier
Spendenübergabe bei der Weihnachtsfeier

Weihnachten rückt näher, bis 23.ten Schule!

Da kam sie, die Idee! Eine Schul-Weihnachtsfeier.

Kurz mit allen Klassensprechern darüber gesprochen und los geht´s.

Aller Anfang ist schwer, darum holten wir uns schnell einmal Hilfe von Herrn Feilhammer.

Jetzt waren wir zu dritt, mitten in der Planung, als uns auffiel, dass bei dieser Anzahl an Schülern doch eine ordentliche Summe an Unkostenbeitrag zusammenkommen wird.

Die Idee ließ nicht lange auf sich warten und uns war klar, dieser Beitrag wird gespendet.

Binnen kürzester Zeit konnten wir Manner, die ÖGJ und das Ingenieurbüro Eder davon überzeugen, uns diese Feier zu bezahlen.

Fast geschafft: Punsch und Baum fehlten noch. Doch auch dieses Problem löste sich sehr schnell, den Baum besorgte Hr. Feilhammer und den Punsch stellte die Leitung des Internats zur Verfügung. Nachdem die Planung stand, trafen wir uns wieder mit den Klassensprechern und teilten die verschiedenen Arbeiten unter allen auf.

Endlich war er da ...... der 23te .....

Herr Feilhammer eröffnete die Feier, der Schulsprecher und die Schulsozialarbeiterin lasen Geschichten vor. Wir sammelten noch zusätzliche Spenden ein und genossen Kekse, Kuchen und Punsch.

850 Euro wurden insgesamt eingesammelt.

Der Beitrag wurde 50:50 an das Hilfswerk Mistelbach und das HIFA-Projekt aufgeteilt.

Unser Direktor übergab die Summe den stolzen Empfängern der Spenden und entließ uns in die wohl verdienten Weihnachtsferien.

 

Tag der offenen Tür

Im Rahmen von frag-jimmy konnten sich auch heuer wieder die Schüler und Schülerinnen aus dem Bezirk Mistelbach an der Landesberufsschule Mistelbach über die Berufe Baumaschinentechnik, Landmaschinentechnik, Nutzfahrzeugtechnik, Schmiedetechnik, Spengler, Hufschmiede informieren.

Landmaschinentechniker Philipp Seiberl holt Gold bei den WORLDSKILLS 2015

Weltmeister und bester aller österreichischen Teilnehmer wurde Philipp Seiberl. Wir gratulieren unserem Absolventen zum dem tollen Erfolg und wünschen Ihm alles Gute für die Zukunft.

Kurierbericht vom 18.8.2015
Sieger Worldskills 2015 - Bericht Kurier vom 18.8.2015

Bericht Kurier vom 18.8.2015

Worldskills2015kurier20150818.pdf (266,7 kB)

 

Lehrlingssportfest 2015

(v.l.n.r.:): Mag. Barbara Schwarz, Marcel Gebhardt,  Alessandro Kloiber, Roland Hofer, BR-Präs. Sonja Zwazl (Präsidentin der Wirtschaftskammer NÖ), AKNÖ-Präsident Markus Wieser
(v.l.n.r.:): Mag. Barbara Schwarz, Marcel Gebhardt, Alessandro Kloiber, Roland Hofer, BR-Präs. Sonja Zwazl (Präsidentin der Wirtschaftskammer NÖ), AKNÖ-Präsident Markus Wieser

LBS Mistelbach und LBS Laa/Thaya holen 2 Medaillen

LR Schwarz: Gratulation an alle Schülerinnen und Schüler, die sich der Herausforderung gestellt haben.

St. Pölten (11.6.2015) Große Begeisterung und ausgelassene Stimmung herrschten am 9. Juni 2015 im SPORT.ZENTRUM.Niederösterreich beim 38. NÖ Lehrlingssportfest. Rund 1.400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den niederösterreichischen Landesberufsschulen und aus ausländischen Partnerschulen hatten sich den ganzen Tag lang in den Bewerben Fußball, Leichtathletik-Dreikampf, Laufen, Pendelstaffellauf 8x60 m, Schach, Beachvolleyball, Streetball, Tischtennis, Volleyball und Streetsoccer gemessen.

Landesberufsschulen Mistelbach und Laa holen 1mal Silber und 1mal Bronze.

Erfolgreich schnitten dabei auch die beiden Landesberufsschulen im Bezirk Mistelbach ab: Das Streetsoccer-Team der Landesberufsschule Laa an der Thaya holte Silber und Roland Hofer von der Landesberufsschule Mistelbach gewann Bronze im Jugendlaufbewerb der Herren über 800 Meter.

Die Siegerinnen und Sieger nahmen im Anschluss an die sportlichen Wettkämpfe die Medaillen und Preise aus den Händen von Bildungs-Landesrätin Mag. Barbara Schwarz, AKNÖ-Präsident Markus Wieser und der Präsidentin der Wirtschaftskammer NÖ, BR-Präs. Sonja Zwazl, entgegen.

„Sieger waren an diesem Tag aber alle Berufsschülerinnen und –schüler. Denn sie stellten sich der Konkurrenz, bewiesen Teamgeist und konzentrierten sich auf ihre eigenen Fähigkeiten und Talente – alles Dinge, die sie auch in ihrem beruflichen Weg gut nutzen können", so Landesrätin Schwarz.

Vortrag Boden- u. Asphaltverdichtung der Fa. BOMAG

Für Baumaschinentechniker ist es nicht nur wichtig die technischen Einzelheiten der von Ihnen zu reparierenden Maschinen zu kennen, sondern auch über deren richtigen Einsatz auf der Baustelle Kenntnisse zubesitzen. An einer schlechten Verdichtung muss nicht immer eine defekte Baumaschine schuld sein. Es können auch eine Fehlbedienung und oder falsches Verdichtungsmaterial die Ursache sein.
Im Rahmen des heurigen Lehrlingswettbewerbs erhielten die Schüler der 1. und 2.Klasse Baumaschinentechnik von der Fa. BOMAG die grundlegenden Kenntnisse der Boden- und Asphaltverdichtung vermittelt.
Wir bedanken uns bei Hrn. Roland Steiner und Herbert Alte von der Fa. BOMAG, für die gute Zusammenarbeit mit der Berufsschule Mistelbach.

Nur durch die Zusammenarbeit zwischen Berufsschule und Wirtschaft wird eine zeitgemäße Ausbildung der BaumaschinentechnikerInnen gewährleistet.

Landeslehrlingswettbewerb 2015

Beim diesjährigen Nö-Landeslehrlingswettbewerb an der LBS Mistelbach am 7.Mai 2015 konnten die TeilnehmerInnen in den Berufsgruppen Landmaschinentechnik undSpengler durch Professionalität, Ehrgeiz und Fairness überzeugen. Auch heuerkonnten die BaumaschinentechnikerInnen ihr Können präsentieren. 12 SchülerInnenaus ganz Österreich nahmen an dem bundesweitem Bewerb teil.

In den Werkstätten der Landesberufsschule Mistelbach mussten innerhalb derWettkampfzeit von 8 Stunden theoretisches Wissen und Praxisfertigkeit unterBeweis gestellt werden.

Entsprechend der jeweiligen Aufgabe bzw. dem zu fertigenden Werkstück kamenSchweißen, Bohren, Drehen und andere Verfahren zum Einsatz. Weiters warenKenntnisse in Hydraulik, Pneumatik, Elektronik, Motoren- und Getriebekundegefragt.

Bei der Siegerehrung an der LAbg.Mag. Kurt Hackl, Bgm. Dr. Alfred Pohl, BSI Doris Wagner MEd, Mag. Josef Staar(GBSR-Amtsleiter), Innungsmeister KommRat Harald Schinnerl, Innungsmeister derLehrberufe sowie Vertreter der Wirtschaft teilnahmen, wurde den TeilnehmerInnendie Urkunden und Preise feierlich übergeben.

Die Moderation übernahmen die Schüler Schwemberger Georg aus der 2. Kl. Baumaschinentechnik und Linke Lucas ausder 4. Kl. Nutzfahrzeugtechnik. Mehr Bilder sind in den Galerien zufinden.

Die Siegerplatzierungen Baumaschinentechnik:

1. Platz: Jahrer Georg, Huppenkothen GmbH, 8143 Dobl
2. Platz: Piwonka Gregor, BMTI International GmbH, 9800 Spittal/Drau
3. Platz: Böhler Manuel, Huppenkothen GmbH, 6923 Lauterach
4. Platz: Huttary Andreas, Liebherr Werk GmbH, 5500 Bischofshofen

Die Siegerplatzierungen Landmaschinentechnik:

1. Platz: Röhsler Florian, Rieder GmbH, 2135 Neudorf/Staatz
2. Platz: Heher Marcel, Sederl Albert GmbH, 2724 Hohe Wand-Gaaden
3. Platz: Lahmer Christian, Fa. Bugl, Hürm

Die Siegerplatzierungen Spengler:

1. Platz: Maierhofer Christoph, Maierhofer Johann GmbH, 2540 Bad Vöslau
2. Platz: Schaden Nico, Lagerhaus Zwettl, 3910 Zwettl
3. Platz: Raab Patrick, Schöpf GmbH, 3133 Traismauer

Die Besten der Besten im Wettstreit

Bericht Baublatt Österreich.

Die Besten der Besten im Wettstreit

Die Besten der Besten im Wettstreit.pdf (4,4 MB)

Lehrausgang Steyr Center Nord

Die Schüler der 3L4 und 3L5 besuchten mit ihren Fachkundelehrern BOL Ing. Ringbauer, BOL Ing. Schiller und SR Ing. Gassler den Informationstag im Steyr Center Nord. Der zuständige Gebietsvertreter Rainer Luxbacher führte die Schüler durch die Veranstaltung und informierte über den aktuellen Stand der Technik. Es wurden neben der aktuellen Traktorpalette auch Mähdrescher, Hochdruckpressen, Sätechnik und Bodenbearbeitungsgeräte besprochen und vorgeführt. Es wurde auch die neueste Generation satelitengestützter Lenksysteme erklärt und vorgeführt. Durch diese Zusammenarbeit zwischen Berufsschule und Wirtschaft wird eine zeitgemäße Ausbildung der LandmaschinentechnikerInnen unterstützt.

Exkursion der 1. Klassen

Die SchülerInnen der 1.MT, 1.LMT, 1.SpD waren am 21.04. im Museum für Verhütung und Schwangerschaftsabbruch und danach im Parlament.

Im Museum nahmen die Schüler an einem workshop zum Thema teil. Sie konnten Fragen stellen und es wurde ihnen die eigene Verantwortung bewusst gemacht.

Im Parlament hatten wir eine ca. 1 stündige Führung.

Bilder in der Bildergalerie ....

Landesredewettbewerb 2015

Beim diesjährigen Landesredewettbewerb am 15.04.2015 in St. Pölten erreichte unser Teilnehmer Benjamin Grohs aus der 2. NF den 5. Platz (von 12). Er sprach über das Thema „Computersucht".

Begleitet und angefeuert wurde er von den Kollegen der 2. NF

3.B und 4.L bei der AM-Laser Leica Tour 2014

Bei der AM-Laser Leica Tour am Do. den 6.11.2014 präsentierte die Fa. AM-Laser die Neuheiten und Verbesserungenvon Leica.
Die Schüler der 3. Klasse Baumaschinentechnik und 4. KlasseLandmaschinentechnik konnten vor Ort die neue Leica 3D Disto sowie die LeicaiCON robot 60 Totalstation selbst ausprobieren.

3. Platz bei den EuroSkill 2014

Bejamin Schmid Absolvent der Landesberufsschule Mistelbach erreichte bei der Berufseuropameisterschaft in Lille den ausgezeichneten 3. Platz im Beruf Landmaschinentechnik.

Ergebnisse der österreichischen Teilnehmer

ES2014-Ergebnisse_Austria.pdf (38,7 kB)

EuroSkills 2014

 

Lehrlingswettbewerb 2014

Beim diesjährigen Nö-Landeslehrlingswettbewerb an der LBS Mistelbach am 15. Mai 2014 konnten die TeilnehmerInnen in den Berufsgruppen Landmaschinentechnik, Metalltechnik-Fahrzeugbautechnik, Metalltechnik-Schmiedetechnik und Spengler durch Professionalität, Ehrgeiz und Fairness überzeugen. Auch heuer konnten die BaumaschinentechnikerInnen ihr Können präsentieren. 12 SchülerInnen aus ganz Österreich nahmen an dem bundesweitem Bewerb teil. Erstmals stellten sich auch die SchülerInnen der Nutzfahrzeugtechniker dieser Herausforderung.

In den Werkstätten der Landesberufsschule Mistelbach mussten innerhalb der Wettkampfzeit von 8 Stunden theoretisches Wissen und Praxisfertigkeit unter Beweis gestellt werden.

Entsprechend der jeweiligen Aufgabe bzw. dem zu fertigenden Werkstück kamen Schmiedetechniken, Schweißen, Bohren, Drehen und andere Verfahren zum Einsatz, weiters waren Kenntnisse in Hydraulik, Pneumatik, Elektronik, Motoren- und Getriebekunde gefragt.

Bei der Siegerehrung an der Hr. KR Ing. Josef Breiter, Fr. BSI MEd, Doris Wagner, Hr.Bgm. Dr. Alfred Pohl, Innungsmeister der Lehrberufe, Vertreter der Wirtschaftsowie KR Rudolf Demschner teilnahmen, wurde den TeilnehmerInnen die Urkunden und Preise feierlich übergeben.

Die Moderation übernahmen die Schülerin Greis Nicole aus der 1. Kl. Baumaschinentechnik und Lutvijovski Admir aus der 3. Kl. Landmaschinentechnik. Mehr Bilder sind in den Galerien zu finden.

Die Siegerplatzierungen in den teilnehmenden Berufsgruppen

Baumaschinentechnik:

1. Platz: Steiner Andreas, Fa. Swietelsky, Rothenthurn
2. Platz: Pichler Engelbert, Fa. Zeppelin, Fischamend
3. Platz: Schartmüller Markus, Fa. Wurm Werner, Au/Donau

Landmaschinentechnik:

1. Platz: Fischer Mathias, Lagerhaus Korneuburg
2. Platz: Prinz Martin, Lagerhaus Zwettl
3. Platz: Resch Josef, Fa. Bugl, Hürm

Metalltechnik-Fahrzeugbautechnik:

1. Platz: Siegl Simon Anton, Fa. Anhänger Steininger, Schweiggers
2. Platz: Hatsy Rene, Fa. Fuhrmann, Steinebrunn
3. Platz: Götz Thomas, Fa. Stadlmüller, Leopoldsdorf

Metalltechnik-Schmiedetechnik:

1. Platz: Distlberger Christian, Fa. Schmutz, Neustadl
2. Platz: Knaus Sebastian, Fa. Panzenböck, Berndorf
3. Platz: Leo Lukas, Fa. Hölzl, Payerbach

Spengler:

1. Platz: Paunovic Vladan, Fa. Drascher, Baden
2. Platz: Gruber Felix, Fa. Pfaffenlehner, Texing
3. Platz: Kreuzer Markus, Fa. Münzberg, Gföhl

Kraftfahrzeug-Nutzfahrzeugtechnik:

1. Platz: Grünauer Philipp, Fa. Scania, St.Pölten
2. Platz: Linke Lukas, Fa. Volvo Austria GmbH, Tribuswinkel
3. Platz: Pilz Wilhelm, Fa. Iveco GmbH, Wöllersdorf

Bericht Baublatt Mai 2014

LLWBaublatt.pdf (4,2 MB)

Baumaschinen im Einsatz

Am 25.4.2014 wurden die SchülerInnen der 3. KlassenBaumaschinentechnik und Landmaschinentechnik von der Fa. Hofstätter zu IhrenDemo Days in den Steinbruch der Fa. Hengl in Limberg eingeladen. Dort konnten die neuesten Brecher und Siebanlagen der Fa. KEESTRACK von den SchülerInnen besichtigt werden. Am Nachmittag hatten wir dann auch noch die Gelegenheit, die Sprengung einer Felswand im Steinbruch der Fa. Hengl live mitzuerleben.
Der Fa. Hofstätter danken wir für die Übernahme der Bus- und Verpflegungskosten, sodass den SchülerInnen für die Exkursion keine Kosten entstanden sind. Mehr Bilder in der Galerie.

Schuleröffnung

Über 300 Festgäste nahmen am Nachmittag des 4. Dezember 2013 am Festakt zur offiziellen Schulöffnung teil.

Nach dem Eröffnungsmusikstück durch die Musikgruppe Kreuz & Quer nahm BD Ing. Franz Pleil die Begrüßung vor und konnte sich über unzählige Ehrengäste freuen. Durch das Programm führten die Schülerin Lisa Rössler aus der 3. Spengler Klasse und der Schüler Maximilian Maier aus der 3. Klasse Fahrzeugbautechnik.

Neben Pfarrer Pater Hermann Jedinger SDS und evang. Pfarrer Mag. Hans Spiegl waren auch Berufsschulinspektorin Doris Wagner MEd, LR Mag. Barbara Schwarz, Nationalratsabgeordnete Eva-Maria Himmelbauer, Bgm. Dr.Alfred Pohl, Vzbgm. Ernst Waberer, Bezirkshauptmann Dr. Gerhard Schütt, Vizepräsident d. WK NÖ KommR Ing. Josef Breiter, Mag. Josef Staar u. Dr. Erich Lang gekommen.

Exkursion zur Fa. Pittl & Brausewetter

Am 26. November besuchten die Schüler der 4. Klasse Baumschinentechnik mit den Fachlehrern Arnold Janovic und Gerald Böck im Rahmen des Technologieunterrichtes die Fa. Pittl & Brausewetter. Im Mischwerk Maustrenk konnten die Schüler die Asphaltherstellung aus nächster Nähe miterleben. Neben dem technischen Verfahrensablauf und den dafür erforderlichen Geräten erfuhren die Schüler auch Wissenswertes über die verschieden Gesteinstypen und Zusatzstoffe, die für die diversen Asphaltqualitäten verwendet werden. Im Anschluss an die Besichtigung des Mischwerkes, konnten die Schüler in Angern/March den Einbau des Asphaltbelages miterleben.

Schaufenster der Erste Bank Mistelbach

Auch in diesem Schuljahr wurde das Schaufenster der Erste Bank Mistelbach wieder mit Werkstücken unserer Schüler gestaltet. Dank der Kreativität und dem handwerklichen Geschick von Herrn Fachlehrer Fröschl wurden Exponate zum Thema „Süße Lust" hergestellt und konnten von den Besuchern bewundert werden.

Gesundheitstag

In der Landesberufsschule Mistelbach fand am 7. Mai gemeinsam mit "rundum gsund im Weinviertel" für die Schüler des ersten Jahrgangs ein Gesundheitsaktionstag mit Stationen zu den Themen Umgang mit Alkohol und Rauchen, Schätzung des Zucker- und Fettgehalt in der Nahrung, Fitness und Beweglichkeitstests( Balance, Reaktionsfähigkeit, Wirbelsäulengesundeit), Soziales.

Die Schüler zeigten von sich aus reges Interesse und auch die Lehrer waren begeistert.

Weil die Stationen an der günstigen und zentralen Lage der Aula der LBS Werkstätten aufgebaut waren, nahmen interessehalber in der Pause auch die Schüler/innen des 2. und 3. Lehrgangs teil.

Für weitere Bilder hier klicken ....

REDEWETTBEWERB 2013

Die Viertelsausscheidung für den NÖ Jugendredewettbewerb fand auch heuer wieder im Internat der Landesberufsschule Mistelbach statt.

Redegewandte junge Damen und Herren aus den Berufsschulen Hollabrunn, Laa an der Thaya, Zistersdorf und Mistelbach referierten zu den unterschiedlichsten Themen vor der Jury. Die LBS Mistelbach wurde von drei Teilnehmern vertreten:

Kiker Matthias, 1. Klasse Baumaschinentechnik (Lehrbetrieb Firma MALTECH, Wien)
Griesser Damian, 2. Klasse Hufschmiede (Lehrbetrieb Firma Haueis, Silz)
Heher Marcel, 1. Klasse Landmaschinentechnik (Lehrbetrieb Firma Sederl, Gaaden)

Wir gratulieren unseren Teilnehmern und bedanken uns für Ihr Engagement.

Fremdsprachenwettbewerb 2013

Beim dies jährigen Fremdsprachenwettbewerb in St. Pölten wurden wir von drei SchülerInnen würdig vertreten:

Alexandra Schuster 3. Klasse Nutzfahrzeugtechnik vom Lehrbetrieb Flughafen Wien schaffte die Ausscheidung sogar bis zur letzten Runde.
Georg Fraisl 2. Klasse Landmaschinentechnik (Lehrbetrieb Firma Strobl) und Matthias Kiker 1. Klasse Baumaschinentechnik (Lehrbetrieb Firma Maltech) absolvierten die erste Runde.

Herzlichen Dank für das Engagement und Gratulation für die tollen Leistungen an unsere Teilnehmer.

Exkursion Wiener Hofreitschule

Die Hufschmiedelehrlinge des 2. Jahrganges besuchten die Wiener Hofreitschule. Zuerst besuchten Sie die Morgenarbeit mit Musik und wurden dann vom Stallmeister Herrn Hamminger durch die Stallungen in der Stallburg geführt. Herr Hamminger nahm sich viel Zeit, den Lehrlingen alle Fragen zur Ausbildung, zur Zucht, zur Pferdepflege und zum Hufbeschlag zu beantworten. Herzlichen Dank für diesen informativen und beeindruckenden Besuch! zu den Bilder ....

Schüler löschen Kofferraumbrand

Bericht NÖN 10/2013

Baumaschinentechniker - Ein Lehrberuf mit Zukunft

Ein Bericht aus dem Baublatt.Österreich Ausgabe Oktober 2012.

Sportlich im neuem Look

Zur großen Freude all unserer sportlichen SchülerInnen und Sportlehrer können wir Dank der großzügigen Unterstützung der Erste Bank, S-Versicherung und Auto Leasing der Erste Bank in Zukunft im neuen Outfit bei Wettbewerben auftreten. Damit wird die Motivation unserer Sportler bei künftigen Veranstaltungen sicherlich noch größer sein.

Herzlichen Dank den Sponsoren!

Helmut Schwarz, Werner Seltenhammer, Joachim Schiefer, Gerald Böck, Wolfgang Seltenhammer (v. l.)
Helmut Schwarz, Werner Seltenhammer, Joachim Schiefer, Gerald Böck, Wolfgang Seltenhammer (v. l.)

Euroskills 2012

Österreich errang 22-Medaillen bei der Berufseuropameisterschaft Euroskills 2012 in Brüssel.
Helmut Scheidl Absolvent der Landesberufsschule Mistelbach wurde Europameister im Bereich Landmaschinentechnik. Wir wünschen dem Sieger alles Gute und viel Erfolg im weiteren Berufsleben.
Mehr Bilder der Berufseuropameisterschaft in der Bildergalerie.

SCHAUFENSTERGESTALTUNG BEI DER ERSTE BANK MISTELBACH

Eine ganz besondere Art der Präsentation unserer Schule wurde durch ein Projekt der Erste Bank Mistelbach ermöglicht. Wir hatten die Gelegenheit, unsere Schule bzw. die verschiedenen Lehrberufe im Schaufenster am Hauptplatz vorzustellen. Herr Vtl Dipl. Päd. Norbert Fröschl und Frau BOL Dipl.Päd. Eveline Teis wurden dabei von den Schülern unterstützt.

Herzlichen Dank an die Erste Bank für diese großartige Idee.

bildung:mistelbach 2012

Auch heuer hatten Schüler und Schülerinnen der 8. Schulstufe die Möglichkeit sich auf der Bildungsmesse im Stadtsaal über die an der Landesberufsschule Mistelbach ausgebildeten Berufe (Baumaschinentechnik, Installations- und Gebäudetechnik, Kraftfahrzeugtechnik - Nutzfahrzeugtechnik, Kupferschmied/in, Landmaschinentechnik, Metalltechnik - Fahrzeugbautechnik, Metalltechnik - Modullehrberuf, Metalltechnik - Schmiedetechnik, Sanitär- und Klimatechniker - Lüftungsinstallation, Spengler/in) zu informieren.

AKNÖ-Jugendmesse „Zukunft.Arbeit.Leben.“ 2012

Lehre oder Schule? Was kann ich nach der Pflichtschulemachen? Antworten auf diese Fragen bot die große  AKNÖ-Jugend- und Bildungsmesse„Zukunft.Arbeit.Leben." Von Samstag den 15. September bis Donnerstag den 20. Septemberkonnten sich Eltern und SchülerInnen im VAZ St. Pölten einen ersten Überblicküber die Berufswelt und Weiterbildungsmöglichkeiten nach der Pflichtschuleverschaffen. Die Landesberufschule Mistelbach war für alle NÖ-Berufsschulen aufder Bildungsmesse durch die BD Ing. Franz Pleil,Ing. Gerald Böck, Ing. Herbert Bilek,Ing. Thomas Stulik und Ing. Jürgen Kraftvertreten.

Lehrer auf Bildungsreise

So wie schon die letzten Jahre sind die Spenglerlehrer derLandesberufsschule Mistelbach gegen Ende der Ferien aufgebrochen, um Firmen zubesuchen, die Produkte für den Spenglerbereich herstellen. Der Zeitpunkt in denFerien wurde so gewählt, da im Schulbetrieb nicht alle Lehrer gleichzeitig einederartige Exkursion besuchen können. Nachdem viele Zulieferfirmen derSpenglerindustrie ihren Sitz im Ausland haben, wurde heuer die Schweizausgewählt. Schulrat Ing. Herbert Bilek hat mit Unterstützung der Mitarbeiterder Fa. Soba ein Programm für 4 Tage zusammengestellt. Eine Unterkunft fand manin der „Drachenschmiede", einer Spenglerei, deren Chef sich auf dieRestaurierung von Ornamenten und von künstlerischen Arbeiten spezialisiert hat.(Mehrmals im Jahr macht er in seiner Werkstatt auch entsprechende Seminare.) ImZuge der Anreise wurde aus geographischen Gründen gleich ein Besuch bei der Fa.Forstner Maschinenbau GmbH eingeplant. Die Lehrerschaft bedankt sich für denherzlichen Empfang und die Firmenbesichtigung. Weiters wurde bei deninteressanten Gesprächen von der Geschäftsführung ein Erweiterungsteil für dieschuleigene Abcoilanlage kostenlos zugesagt, wofür sich die Schulleitungherzlich bedankt. In den darauffolgenden Tagen in der Schweiz wurde dann dieDila-Produktion bei der Fa. Tec-Joint in Altdorf besichtigt. Unter anderem konnteauch die Herstellung des „wiedergeborenen" Produktes FURAL besichtigt werden.In dem Bildungsinstitut Suissetec bekamen wir einen Einblick in das schweizerBerufsausbildungssystem. Ein Seminarteil war dem Besuch des Schulungszentrumsfür Absturzsicherung in Wildegg gewidmet, wo wir den Ausbildungsstand im Bezug„Sicherheit am Dach" in der Schweiz erfahren durften. Interessant war, dassauch hier die Bestrebungen in die Richtung gehen, jedem Lehrling so eineAusbildung zukommen zu lassen. Wir bedanken uns bei all diesen Firmen auf dasherzlichste und bei der Firma Soba für die Organisation und die Einladung. Amletzten Tag war dann Zeit mit unserem Vermieter, Roger Wanner, einen Einblickin die Arbeit der Kunstspenglerei zu gewinnen. Mit viel Wissen gestärkt ging esdann auf die lange Heimreise nach Mistelbach.

Exkursion zum Pionierbataillon 2

Fächerübergreifender Unterricht und fächerüberggreifende Exkursionen. In der Landesberufsschule Mistelbach hält man sehr viel auf eine umfassende Ausbildung. So konnte im Rahmen einer technischen Exkursion auch politische Bildung den Schülern näher gebracht werden. Sie besuchten mit den Fachlehrern Ing. Gerald Böck und Ing. Johann Hochleithner die Fahrzeugwerkstätten des Pionierbataillon 2 (http://www.bmlv.gv.at/sk/lask/brigaden/jgbrig6/baon/pib2.shtml) in der Schwarzenbergkaserne in Salzburg, wo Lkw, Pkw und Panzer sowie Sonderfahrzeuge Instand gehalten werden. Aber auch die Brückenbaupioniere sind in dieser Kasernestationiert.

Am Nachmittag war der Besuch des Wehrgeschichtlichen Museums (http://www.wehrgeschichte-salzburg.at/) in der Riedenbergkaserne angesagt. Oberst Dr. Kurt Mitterer, Techniker und Militärhistoriker, brachte den Lehrlingen der 2. Klasse Baumaschinentechnik und 3. Klasse Fahrzeugbautechnik Zeitgeschgichte sehr verständlich und plakativ näher.

SchülerInnen der LBS Mistelbach bei der Liebherr Roadshow 2012

Die Liebherr-Werk Bischofshofen GmbH zeigte bei ihrer RoadShow mit 18 Baumaschinen einen aktuellen Querschnitt des Baumaschinenprogramms,darunter sechs Weltpremieren. Anknüpfend an die erfolgreichen RoadShows derJahre 2006 und 2009, fand diese Leistungsschau zum dritten Mal statt.
Ergänzend präsentierte Mercedes-Benz bei der LiebherrRoadShow 2012 die gesamte Baufahrzeugpalette inklusive Testmöglichkeiten sowieAllrad-Geschicklichkeits-Wettbewerb für die 4x4 Transporter. Die Firma WilhelmSchwarzmüller GmbH präsentierte zudem drei Tieflader und Kipperaufbauten.
Alle Maschinen konnten auf der Liebherr RoadShow von denSchülerInnen der 2. Klasse Baumaschinentechnik, 3. Klasse Landmaschinentechnikund 3. Klasse Fahrzeugbautechnik , die mit den Fachl. Ing. Gerald Böck, Ing.Gerhard Schiller und Ing. Roman Sroufek angereist sind, im praktischen Einsatzgetestet werden. Schließlich konnten auch die GPS- und Laser-Steuerungen vonTrimble in Verbindung mit Liebherr-Baumaschinen getestet werden.

POLITIK HÖRT ZU

Die Schüler der 3. Klasse Landmaschinentechnik beschäftigten sich im Rahmen einer Projektarbeit im Gegenstand Politische Bildung mit dem Thema „Energie und Umwelt".
Am 15. Februar 2012 hatten die Schüler die Möglichkeit, ihre Ausarbeitung im NÖ Landhaus im Landtagssaal zu präsentieren. Gemeinsam mit der Klassenlehrerin BOL Eveline Teis fuhren sie nach St. Pölten. Die Schüler Paul Schöfböck, Florian Höblinger und Hanspeter Heinzl übernahmen die Vorstellung des Ergebnisses der Klassenarbeit.
Im Anschluss an die Präsentationen der verschiedenen Schulen wurde vom Landtag zu einem Buffet geladen, welches großen Anklang bei unseren Schülern fand. Dabei konnte mit den Politikern zwanglos diskutiert werden. Es war für alle Beteiligten ein beeindruckender Tag.

DUALES AUSBILDUNGSSYSTEM – Zusammenarbeit zwischen Betrieb und Berufsschule

Das Duale Ausbildungssystem ist eine österreichische Spezialität in der Lehrlingsausbildung. Dazu gehört aber auch
eine intensive Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Unterrichtsstätte. Berufsschullehrer der Landesberufsschule Mistelbach und die Verantwortlichen der Firma PREFA pflegen diese sehr gute Zusammenarbeit schon seit mehreren
Jahren. „Über den persönlichen Kontakt und den gegenseitigen Wissensaustausch ist es uns möglich, die zukünftigen Facharbeiter im Spengler- und Dachdeckerbereich praxisnah und optimal auszubilden" so der zuständige Koordinator an der Landesberufsschule Mistelbach, Schulrat Ing. Herbert Bilek.

Fachvorträge von Technikern verschiedener Fachfirmen und Spenglerfirmen im Unterricht sind unbedingt notwendige
Ergänzungen im Ausbildungsbereich. „Durch unsere Fachvorträge und Diskussionen mit den Berufsschülern ist es uns auch möglich, Innovationen, Verbesserungsvorschläge aber auch Arbeitsgänge und Materialauswahl an den richtigen Stellen zu deponieren", so Ing. Ernst Gregorites von der Firma PREFA. Schulung der zukünftigen Facharbeiter, in Zusammenarbeit mit allen im Spenglerbereich involvierten Betrieben ist die Philosophie an der Landesberufsschule Mistelbach. Dazu gehört aber auch die Weiterschulung der Pädagogen. Im August 2011 ermöglichte die Firma PREFA Pädagogen der Landesberufsschule Mistelbach eine Exkursion, involviert mit Fachvorträgen, in das PREFA-Werk Wassungen / Ostdeutschland, Firma Tubex sowie zur Blechbeschichtungsfirma NOVELIS - Aluminiumbandbeschichtung in Göttingen. „Wir wollen den Diplompädagogen an der Berufsschule Mistelbach die Möglichkeit geben, dass sie die Lehrlinge nach dem letzten Stand der Technik unterrichten können", Ing. Ernst Gregorites, der mit Leo Höld und den Diplompädagogen Ing. Herbert Bilek, Ing. Walter Zillinger, Norbert Fröschl und Ing. Johann Hochleithner die drei Werke in Göttingen und Wasungen in der Ferialzeit besucht hat.

Die Berufsschullehrer konnten sich im Rahmen dieserExkursionen neben der Praxisinformation auch über die Lehrlingsausbildung inDeutschland informieren. Die Vorstellung von verschiedenen firmenspezifischenvollautomatisierten Produktionsstraßen mit den produktspezifischenArbeitsvorgängen sind die Grundlage zur Studierung der Vielfalt der Blechbearbeitungund Herstellung von Halbzeugen gewesen. Produkt- und Typenauswahl, neuesteVerarbeitungsschritte aber auch Sicherheitsaspekte, die Berufsschullehrerwurden mit einigen Neuerungen in der Blechbehandlung  undBlechweiterverarbeitung konfrontiert. An die Produktionsbesichtigungenangeschlossenen Diskussionen zwischen den Industriefachleuten und denBerufsschullehrern brachten einige nennenswerte Ergebnisse, welche nun sowohlim Firmen- als auch Schulbereich für die Facharbeiterweiterbildung verwendetwerden können. Zusätzlich wurden auf Lehrlingserfahrungen fundierte Vorschläge inden Diskussionen erörtert und sie werden auch in weiteren Überlegungen miteinbezogen werden.

Die langjährige Zusammenarbeit und gegenseitiger Erfahrungsaustausch, sowohl im fachlichen als auch sicherheitstechnischen Gebiet, zwischen den Diplompädagogen und den Zuständigen der Spengler-, Dachdecker- und Kupferschmiedfirmen, hat in den letzten Jahren, zum Beispiel bei den Erfolgen bei den Lehrlingsbewerben aber auch ersichtlich bei den Lehrabschlussprüfungen, sichtlich positive Früchte getragen.

Rundum G'sund im Weinviertel - eine Region lernt, gesund zu sein

Folgende SchülerInnen nahmen am Zwölfkampf der Kleinregion Leiserberge/Mistelbach teil.

  • BAKIP Mistelbach
  • BORG Mistelbach
  • HAK/HAS Mistelbach
  • HLW/FS Mistelbach
  • HTL Mistelbach
  • LBS Mistelbach
  • PTS Mistelbach

Das Kräftemessen beinhaltete folgende Disziplinen:

  • Disc-Golf
  • Hula-Hoop-Reifen
  • (Beach-) Volleyball
  • Schnurspringen
  • Kegeln
  • Geschicklichkeitsparcours
  • Tischfußball
  • Schlittenziehen
  • Staffellauf
  • Speerwurf
  • Basketball
  • Badminton

Bei diesem Wettbewerb der besonderen Art gelang es den Schülern der Landesberufsschule Mistelbach, den Sieg zu erringen. Betreut wurde die sportliche Gruppe von den Fachlehrern Dipl.Päd Ing. Gerald Böck, Dipl.Päd. Ing. Wilfried Langmüller und Ing. Andreas Peham.

NÖ LANDESJUGENDREDEWETTBEWERB 2011

Beim diesjährigen Redewettbewerb nahmen am 23. März bei der Vorausscheidung an der Landesberufsschule Mistelbach die Schülerin Bernadette Balcarek und der Schüler Constantin Klimitsch aus der ersten Klasse Schmiedetechnik/Blechtechnik teil. Bernadette Balcarek sprach über das Thema „Menschenhandel", Constantin Klimitsch beschäftigte sich mit dem „Sekundenschlaf".

Wir bedanken uns bei den beiden Teilnehmern sehr herzlich für ihr Engagement!

Fremdsprachenwettbewerb 2011

Beim diesjährigen Fremdsprachenwettbewerb am 10. März 2011 in St. Pölten stellten sich wieder zwei unserer Schüler der Herausforderung, ihr Können in Englisch zu beweisen.

Unsere beiden Teilnehmer Michael Appel (Metalltechnik-Blechtechnik Lehrling bei Firma Blechcenter in Schrems) und Tim Greco (Hufschmiedelehrling bei der Veterinärmedizinischen Universität Wien) aus der ersten Klasse haben unsere Schule und ihre KollegInnen würdig vertreten.Tim Greco schaffte zwei Runden des Wettbewerbs und liegt somit unter den besten zehn Berufsschülern in Niederösterreich.

Herzliche Gratulation an beide Teilnehmer!

Ivica Vastic & LR Heuras in der LBS Mistelbach

Projekt Xchange

Im Rahmen des Projektes Xchange kam prominenter Besuch anunsere Schule.

Herr Landesrat Mag. Heuras und Herr Ivica Vastic konntensich am Freitag, 21. Jänner 2011 vom regen Interesse unserer Schüler am Thema Migrationund Integration überzeugen. Die Schüler/Innen der 3. KlasseLandmaschinentechnik und der 3. Klasse Spengler nahmen an diesem Projekt teilund wurden speziell im Gegenstand Politische Bildung für das Themasensibilisiert. Herr Landesrat Heuras diskutierte mit den Schülern über ihreInteressen und Vorschläge und beantwortete geduldig alle Fragen. Nach demgemeinsamen Mittagessen im Werkstättengebäude hatten alle noch Gelegenheit,Herrn Vastic über seine Erfahrungen zum Thema Integration zu befragen.Natürlich war auch großes Interesse am beruflichen Werdegang desSpitzensportlers.

Der ORF gestaltete im Rahmen dieser Veranstaltung Beiträgefür Radio und Fernsehen.

In angenehmer Atmosphäre verlief der Nachmittag und wir möchten uns beiden Initiatoren des Projekts sehr herzlich bedanken.