Podiumsdiskussion mit Weltmeister Philipp Seiberl

Datum
07.10.2015
Ort
LB

Mitte August war das brasilianische Sao Paulo Mittelpunkt der 43. Berufsweltmeisterschaften, der sogenannten WorldSkills. Österreich war mit insgesamt 31 Teilnehmern in unterschiedlichsten Berufssparten vertreten, räumte mit acht Medaillen – darunter fünf Gold- und zwei Silbermedaillen sowie eine Bronzemedaille – groß ab und war am Ende der mehrtägigen Weltmeisterschaften sogar erfolgreichstes europäisches Land. Einer, der für diesen Erfolg maßgeblich mitverantwortlich war, ist der Niederösterreicher und ehemalige Mistelbacher Landesberufsschüler Philipp Seiberl. Unter der Betreuung von Dipl.-Päd. Werner Seltenhammer holte er in der Sparte „Schwerfahrzeugtechnik" mit 544 Punkten den Weltmeistertitel nach Niederösterreich. Im Rahmen einer Podiumsdiskussion am Mittwoch, dem 7. Oktober, die von Direktor Ing. Franz Pleil für die Schüler der Landesberufsschule Mistelbach organisiert wurde, schilderte der frischgebackene Berufsweltmeister seine Erlebnisse und Eindrücke nach dem großartigen Erfolg.

Zurück